Die Faustformel bei Manipulationen

Mir kam zum Thema Manipulation noch etwas in den Sinn, die Faustformel:

Du bist immer dann manipulierbar, wenn dir etwas wichtig ist.

Darum erkenne, was für dich wesentlich ist, denn dafür wirst du einfach alles tun. Das ist auch die Stelle, an der du verletzlich bist.

Und jeder, der diese Schwachstelle bei dir entdeckt hat, kann das Wissen für sich nutzen. Er kann jetzt die Strippen ziehen, er bietet dir etwas an, was dir nützlich sein könnte, aber du musst auch etwas für ihn tun … oder er haut einfach drauf, um dir wehzutun.

Drängt es dich bspw. dahin, die politische oder sonstige Macht zu erlangen, wirst du jede Möglichkeit nutzen wollen, um dein Ziel zu erreichen. Du greifst sogar zu Mitteln, die moralisch keineswegs einwandfrei sind. Wer dein Verlangen erkannt hat, wird dir Hilfe anbieten, die du kaum ablehnen kannst, auch wenn die geforderte Gegenleistung nicht nach deinem Geschmack sein sollte.

Vielleicht trägst du im Inneren ein abgrundtiefes Trauma aus Kindertagen mit dir herum, als du dich einer bedrohlichen Situation hilflos ausgeliefert fühltest, jetzt versuchst du, es zu kompensieren. Du wirst dich auch selber korrumpieren, weil mächtig zu sein einfach unwiderstehlich und verlockend ist.

So funktioniert Manipulation und auch Selbstmanipulation.

Das Gegenmittel ist für die meisten Menschen im Augenblick noch nicht so ohne weiteres erreichbar: Ein Leben ohne Agenda, also ohne bestimmte Vorstellungen oder Programm. Es bedeutet, dass dir gar nichts mehr oder alles gleich wichtig ist. Wenn du alles losgelassen hast… dann kann dich Manipulation nicht mehr erreichen, du bist immun dagegen. Du lebst einfach, tust die Dinge, die dir Freude machen und tust etwas anderes, wenn es keine Freude mehr macht. Nichts im Leben ist tatsächlich wesentlich, es ist immer nur die Kompensation einer unerlösten Erfahrung oder eine Illusionen, die man sich über sich und sein Leben macht, oder es handelt sich einfach um Bewertungen, die etwas als wichtig erscheinen lassen.

Keine Agenda zu haben, befreit ungemein, denn jetzt ist alles gleich (un)wichtig…

Werbeanzeigen

Eine Antwort auf „Die Faustformel bei Manipulationen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s