Sich ausweiten

Du bist nicht Mensch, du bist Bewusstsein – in einem menschlichen Körper. Du bist ewig. Und du kannst alles wahrnehmen, alles, nicht nur eine menschlich-begrenzte Sicht auf die Dinge haben, sondern das Bewusstsein, das du bist, ausweiten auf alle anderen Ebenen und in alle Zeiten hinein, in die Vergangenheit, in die Zukunft, überall hin.

Um das zu verdeutlichen, stelle dir eine Glasröhre vor. In der Röhre befinden sich lauter Erbsen, eine nach der anderen. Du, das Bewusstsein, fokussierst dich auf eine Erbse, dann auf die nächste, auf die übernächste und so fort. Das nennt man Ablauf von Zeit. Es ist die Wahrnehmung eines relativ engen Fokus in einer linearen Abfolge. Nur so kann der menschliche Verstand die Dinge aufnehmen und verarbeiten.

Du BIST aber nicht der menschliche Verstand, den HAST du nur. Er ist ein Werkzeug. Ein Werkzeug sollte dich nicht begrenzen, sondern dir dienen, oder du legst es beiseite. Über den Verstand kannst du hinausgehen.

Stelle dir vor, dass du in der Verbindung mit deiner Essenz dich ausweitest über die augenblicklich fokussierte Erbse hinaus und zurück zur ersten Erbse und weiter zurück auf der gedachten Linie der Röhre und nach oben und unten. Denke dir, dass dieses Ausweiten kugelförmig geschieht, die Kugel wird immer größer und umfasst alles, was sich im Innenraum befindet.

Wenn dir das zu abstrakt ist, dann probiere es doch einmal ganz konkret. Dann wird dir vielleicht aufgehen, was gemeint ist, und du erfährst es gleichzeitig selber. Nichts geht über die eigene direkte Erfahrung!

Beginnen wir: Du sitzt vielleicht gerade auf einem Stuhl. Schließe die Augen und fühle dein Herz klopfen. Dann gehst du zu deinem Magen hinunter, allerdings ohne deine Aufmerksamkeit vom Herzen wegzunehmen. Fühle beides gleichzeitig. Weite den Fokus vom Herzen ausgehend nach oben und unten gleichmäßig aus. Versuche, so vielen Körperteile wie möglich gleichzeitig wahrzunehmen. Und wenn du alles vom Kopf bis zur Sohle fühlen kannst, beginne auch den Stuhl unter dir zu fühlen und die Zimmerdecke über dir. Das sollte dir eine Vorstellung davon geben, wie man sich ausweiten kann.

Und wenn es dir gelingt, es ohne den Körper zu tun, nur das Bewusstsein – von deinem ICH BIN ausgehend – auch in andere Dimensionen auszuweiten, dahin, wo du nicht mehr über die körperlichen Sinne Realität empfängst, dann kannst du alles wahrnehmen und jede Information abrufen, die dich interessiert, unabhängig von Zeit und Raum. Es kommt zu dir, und du weißt gar nicht wie. Und auch das ist ein Gefühl, diese Wahrnehmung mit dem Bewusstseinskörper …

Advertisements