Glaubensvorstellungen

Die Menschen sind gefangen in etwas, was man Illusion oder auch Hypnose nennen kann. Hypnose bedeutet „Schlaf“. Wir sind in einem tiefen Schlaf gefangen, der uns zu der Annahme verführt, dass alles das um uns herum real sei. Wir glauben an Dinge, die uns nicht länger dienlich sind.

Warum sind wir in diesem Zustand? Zuallererst ist da einmal der Einfluss der Kirchen, die eine stark unausgeglichene Energie tragen. Diese Energien bringen so viel Angst mit sich und so viel Dualität, sie halten die Menschen im Griff, in der Hypnose, Dinge zu glauben, wie z. B. richtig/falsch, gut oder böse. Menschen leben in der Furcht vor einem Teufel, sie glauben an einen Ort namens Himmel oder an Petrus mit dem Buch, in dem angeblich alles verzeichnet ist.

Innerhalb dieses Glaubens geschieht Realität. Sie ereignet sich, weil das Glaubenssystem vorhanden ist. Da gibt es die Hypnose, die ausgelegt wurde – und die Menschen gehen ihr in die Falle. Und so gibt es also für die Gläubigen tatsächlich Himmel und Hölle in den jenseitigen Bereichen, die aber eigentlich nur mit großartigen Potentialen gefüllt sind. Du willst eine Erfahrung? Du kannst sie haben! Du kannst in den Himmel kommen oder in die Hölle verdammt werden. Du selber bist es, der sich dahinglaubt oder dahinimaginiert! Diese Hypnose wirkt auf beiden Seiten des Schleiers, das ist einfach so!

Solange die Menschen keine Alternative sehen, gibt ihnen dieser Glaube eine Art Trost. Da ist jemand, der ihre Fragen beantwortet, ihnen sagt, wie sie ihr Leben zu leben haben, und wie sie zu sein haben. Vor allem aber sagen die Kirchen uns, wie wir NICHT zu sein haben! Es ist eine Illusion, die noch immer tiefe Auswirkungen hat, vor allem dann, wenn ein Mensch sensitiv und offen ist.

Ursprünglich versuchten wir, mit den Religionen die Strukturen der Lebensweisen zu gestalten, Regeln aufzustellen, die von den Menschen angenommen werden konnten oder auch nicht! Doch diese Energien wurden verzerrt, sie wurden missbraucht. Die „Energie-Stehler“ der Erde und der anderen Bereiche haben die Energien der Kirchen genommen und sie dazu genutzt, die Menschheit auszusaugen. Sie sprechen Worte der Liebe und verkünden Worte, die Jesus angeblich gesagt haben soll, aber sie haben Hass im Herzen und Angst in der Seele. Menschen, die anderes denken, werden nicht nur verbal angegriffen. Sie nennen sie die Irregeführten!

Eine andere Form der Hypnose kommt von den Regierungen dieser Welt. Diese sind genau genommen die Repräsentanten des Bewusstseins des jeweiligen Volkes. Auch Regierungen hypnotisieren die Menschen, indem sie ihnen erzählen, daß sie z. B. Steuern zahlen müssten, Soldaten für Kriege bereitzustellen hätten oder alle möglichen anderen Reglementierungen, durch die sie doch nur die Hilflosigkeit des Volkes sichtbar machen. Es ist nicht schlecht (aber auch nicht gut), es IST einfach so! Es sind Glaubenssysteme, die so stark sind, dass die Menschen nur sehr schwer herauskommen können, denn sie verstehen einfach nicht, wie Energie funktioniert! Sie sind wie Kinder, sie versuchen, einander die ganze Zeit Energie zu stehlen, und sie tun es auf die naivste Weise!

Auch die Regierung gibt uns Regeln, wie man zu leben hat. Sie sagt uns, was richtig und was falsch ist, und wir fallen drauf herein. Wir sind die ganze Zeit so sehr ein Teil davon, seit wir geboren wurden, wir glauben einfach daran, das hier sei „richtig“ und jenes sei „falsch“!

Es ist einfach nur eine Reihe von Glaubenssätzen, mit denen wir uns einverstanden erklärt haben, und aus denen wir nicht mehr herauskommen.

Und dann gibt es noch so etwas wie Wirtschaft, eine wunderbare Art, jeden Tag hypnotisiert zu werden, wenn du an deiner Arbeitsstelle eintriffst und dir gesagt wird, dass du es nicht wert bist, befördert zu werden oder die Gehaltserhöhung zu bekommen, oder dass es eine bestimmte Art und Weise gibt, wie die Dinge getan zu werden haben, dass du durch bestimmte Entwicklungs- und Weiterbildungsmaßnahmen gehen müsstest, und dass es nur eine kleine Gruppe von Leuten gibt, die neue Ideen einbringen kann. Du bekommst gesagt, dass du dort hingehen musst, um dort eine bestimmte Anzahl von Stunden zu verbringen, damit du eine bestimmte Menge Geld bekommen kannst.

Du bist auf das merkwürdigste Glaubenssystem hereingefallen, das es je gegeben hat! Dieser hypnotische Effekt „Wirtschaft“ wächst im Moment schneller als alle anderen. Er definiert neue Klassen von Menschen, setzt neue moralische Standards, Kleidungs- und Verhaltensstandards. Wirtschaft gestaltet den Puls und den Rhythmus des menschlichen Bewusstseins wie nie zuvor!

Alle drei Einflüsse zusammengenommen sind ein giftiger Cocktail mit hypnotischem Effekt, dem sich kaum einer entziehen kann (du auch nicht, glaub mir). Vom vierten Element, der Familie, habe ich hier noch gar nicht gesprochen…

Wenn du versuchst, da herauszukommen, dann nur total. Es geht nicht ein bisschen, nicht die Hälfte, es geht ganz oder gar nicht. Jeder halbe Versuch würde dich nur tiefer da hineinbringen. Wenn du es aber wirklich willst, wird das dein Leben total verändern.

Du bist nicht, wer du glaubst zu sein. Es ist alles eine Illusion.

Glaubenssysteme versuchen, sich immer wieder selbst zu bestätigen und aufrechtzuerhalten, ihre eigene Integrität zu erhalten. Sie versuchen, sich selbst weiter aufzubauen und sich weiter auszudehnen. Deine (Lebens-) Geschichte versucht, sich zu schützen, zu verteidigen und sich weiter auszubauen. Sie versucht, Mängel an meinen Aussagen zu finden, Löcher hineinzuschießen, es als etwas anzunehmen, was für andere gilt, aber nicht für dich! Je mehr du daran zu rütteln versuchst, desto stärker scheint deine Geschichte zu werden. Das ist, was Hypnose macht. Das ist, was Glaubenssysteme machen. Jedes Mal, wenn du einer Energie eine Struktur verleihst, versucht sie, ihre eigene Integrität zu erhalten, weil sie dich liebt. Du hast sie erschaffen, du hast deine Geschichte gemacht! Alles darin wird versuchen, das zu schützen. Du hast deine Glaubenssysteme dazu trainiert, dich zu schützen. Du hast es erschaffen und kommst nicht mehr heraus aus deiner Geschichte! Glaubenssysteme gebärden sich wie Monster, die das Bedürfnis haben, sich von immer mehr Energie zu nähren, die mehr und mehr Energie brauchen, die dich dazu brauchen, dass du mehr „Geschichten“ erschaffst. Mit anderen Worten, du nimmst einen neutralen Seinszustand und verwandelst ihn in Energie.

Es ist ein Teufelskreis. Ein Glaubenssystem braucht weitere Nahrung. Und so benötigt es dich, dass du weitere Geschichten erschaffst, dass du sie größer und weiter ausdehnst. Merkst du, wie das funktioniert? Es ist eine interessante Dynamik, bis du beschließt, das hinter dir zu lassen.

Um das zu tun, brauchst du eine unglaubliche Menge an Vertrauen. Du musst bereit sein, alles loszulassen. Du musst bereit sein zu sterben, denn du wirst nie mehr so existieren, wie du zuvor existiert hast!

Du musst bereit sein, alles loszulassen und doch alles im gleichen Augenblick zu verkörpern. Das ist nichts für die Zögernden, die nur einfach versuchen wollen, ihr Leben ein wenig aufzupeppen. Das ist für diejenigen, die bereit sind, diesen hypnotischen Zustand zu verlassen, diese Realität, in der wir uns befinden!

Werbeanzeigen

Sich ausweiten

Du bist nicht Mensch, du bist Bewusstsein – in einem menschlichen Körper. Du bist ewig. Und du kannst alles wahrnehmen, alles, nicht nur eine menschlich-begrenzte Sicht auf die Dinge haben, sondern das Bewusstsein, das du bist, ausweiten auf alle anderen Ebenen und in alle Zeiten hinein, in die Vergangenheit, in die Zukunft, überall hin.

Um das zu verdeutlichen, stelle dir eine Glasröhre vor. In der Röhre befinden sich lauter Erbsen, eine nach der anderen. Du, das Bewusstsein, fokussierst dich auf eine Erbse, dann auf die nächste, auf die übernächste und so fort. Das nennt man Ablauf von Zeit. Es ist die Wahrnehmung eines relativ engen Fokus in einer linearen Abfolge. Nur so kann der menschliche Verstand die Dinge aufnehmen und verarbeiten.

Du BIST aber nicht der menschliche Verstand, den HAST du nur. Er ist ein Werkzeug. Ein Werkzeug sollte dich nicht begrenzen, sondern dir dienen, oder du legst es beiseite. Über den Verstand kannst du hinausgehen.

Stelle dir vor, dass du in der Verbindung mit deiner Essenz dich ausweitest über die augenblicklich fokussierte Erbse hinaus und zurück zur ersten Erbse und weiter zurück auf der gedachten Linie der Röhre und nach oben und unten. Denke dir, dass dieses Ausweiten kugelförmig geschieht, die Kugel wird immer größer und umfasst alles, was sich im Innenraum befindet.

Wenn dir das zu abstrakt ist, dann probiere es doch einmal ganz konkret. Dann wird dir vielleicht aufgehen, was gemeint ist, und du erfährst es gleichzeitig selber. Nichts geht über die eigene direkte Erfahrung!

Beginnen wir: Du sitzt vielleicht gerade auf einem Stuhl. Schließe die Augen und fühle dein Herz klopfen. Dann gehst du zu deinem Magen hinunter, allerdings ohne deine Aufmerksamkeit vom Herzen wegzunehmen. Fühle beides gleichzeitig. Weite den Fokus vom Herzen ausgehend nach oben und unten gleichmäßig aus. Versuche, so vielen Körperteile wie möglich gleichzeitig wahrzunehmen. Und wenn du alles vom Kopf bis zur Sohle fühlen kannst, beginne auch den Stuhl unter dir zu fühlen und die Zimmerdecke über dir. Das sollte dir eine Vorstellung davon geben, wie man sich ausweiten kann.

Und wenn es dir gelingt, es ohne den Körper zu tun, nur das Bewusstsein – von deinem ICH BIN ausgehend – auch in andere Dimensionen auszuweiten, dahin, wo du nicht mehr über die körperlichen Sinne Realität empfängst, dann kannst du alles wahrnehmen und jede Information abrufen, die dich interessiert, unabhängig von Zeit und Raum. Es kommt zu dir, und du weißt gar nicht wie. Und auch das ist ein Gefühl, diese Wahrnehmung mit dem Bewusstseinskörper …

Atemlos staunend

Eben las ich: „… denke daran, du lebst in einer Traumwelt, in der sich schon morgen buchstäblich alles spürbar zum Besseren wenden kann.“ Es prickelte auf meinem Rücken, und einen Augenblick lang wusste und fühlte ich, diese Welt ist ein Gebilde meiner Imagination und findet nur in meinem Inneren statt.

Und genau so ist es auch, weil Realität nichts anderes ist als Bewusstsein in der Wahrnehmung, in der Vorstellung.

Die Erfahrung hat mich schier umgehauen. Alles ist weich, fließend, wie im Traum, veränderbar, formbar. Es ist die „Masse“, mit der der Schöpfer spielt, und hat nichts mit der starren widerborstigen Festigkeit zu tun, die wir mit den Sinnen unseres Körpers wahrzunehmen scheinen, wenn wir aus den Fenstern dieses lebendigen Gebildes in ein scheinbares Außen sehen – hauen wir doch mit der Faust auf den Tisch und schreien „aua“, weil er nicht nachzugeben bereit scheint, nicht seidenweich ist wie die Energien, aus denen er in Wirklichkeit besteht.

Glaube verhärtet etwas, das eigentlich von seiner Natur her willig deiner Intention folgt. Warum nur versteifen wir diese „Masse“, indem wir glauben, es sei anders, fest, getrennt von uns?

Dimensionen, Sinne und Realitäten

Der Mensch im Allgemeinen glaubt, dass Dimensionen Orte sind, die er aufsuchen kann. Er nummeriert sie auch gerne durch. „Wir sind jetzt in der dritten Dimension, dann gehen wir in die vierte, um in der fünften anzukommen …“ Eine Dimension ist aber in Wirklichkeit ein Sinn.

Es handelt sich um einen nicht-körperlichen Sinn, wenn du z. B. träumst. Du nimmst Realität wahr. Sicherlich, eine andere Realität als die irdische, aber sie ist dennoch real. Warum? Weil du sie wahrnehmen kannst. Realität ist nichts anderes als Bewusstsein in der Wahrnehmung, in der Vorstellung. Und dann verschieben sich die Energien. Aber die Menschen denken, dass Realität zuerst da ist, und dann kommen sie herein. Aber Realität ist eine Komposition von Energien, die auf das Bewusstsein reagieren.

Ohne zu verstehen, was Bewusstsein wirklich ist, und wie es Energie beeinflusst, wie nichts ohne Bewusstsein existiert, kannst du schwerlich die Realität erschaffen, die du haben willst. Bewusstsein ist der Kern. Es ist nicht messbar, unsichtbar, machtlos, und doch ist es alles.

Es gibt Hunderttausende nicht-körperlicher Sinne. Sie zu nutzen, macht dich multidimensional. Du brauchst nirgendwo hinzugehen, die Dimensionen sind alle genau hier. Du hast sie nur abgeschirmt, nimmst sie nicht wahr. Dich dafür zu öffnen, ermöglicht dir erst den Zugang zu deinem ganzen, vollständigen Wesen, zu deiner Essenz.